Alle Beiträge von Julia Bär

Mein Jahr als Bufdi beim CVJM Ruhland

Seit Januar 2018 mache ich nun schon mein BFD beim CVJM Ruhland. Das war nach dem Abi eigentlich gar nicht mein Plan, aber jetzt weiß ich, dass es genau das Richtige für mich war. 🙂

Zu Beginn war es meine Aufgabe, bei der JG und dem Offenen Treff dabei zu sein und die Leute da kennenzulernen. Einige Zeit später durfte ich in der JG auch selber Andachten halten, was anfangs schon herausfordernd war, aber mit der Zeit immer mehr Spaß gemacht hat.

Bei den monatlichen CVJM – Brunches habe ich auch andere Vereinsmitglieder, sowohl vom CVJM Ruhland als auch vom ViZ und von der Blaukreuzgruppe kennengelernt. Ich wurde von allen echt super herzlich aufgenommen und hab mich mit der Zeit immer wohler gefühlt. Danke dafür! 

Eines meiner schönsten Erlebnisse in dem Jahr war die UNIFY – Konferenz in Cluj, Rumänien. Mitglieder aus verschiedenen CVJM’s in Europa haben sich dort getroffen, von ihrer Arbeit im CVJM erzählt und füreinander gebetet. Die Herzlichkeit der Menschen untereinander hat mich mega beeindruckt und berührt und ich kam total gesegnet von dieser Konferenz wieder zurück.

Ich hab in diesem Jahr echt viel gelernt: Gitarre spielen beim Gitarren – Workshop in Kollm oder in verschiedenen Seminaren beim MiT.

Seit Juni durfte ich sogar die JG in Lindenau mit begleiten und in Ortrand/Großkmehlen eine neue JG mit aufbauen.

Während des ganzen Jahres hat mir Nele immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden und mich sowohl privat als auch bei der Arbeit unterstützt und beraten. Danke!!! 

Nun neigt sich meine Zeit beim CVJM Ruhland schon langsam dem Ende zu. Ab Oktober werde ich in Leipzig Grundschullehramt für Religion studieren. Ein bisschen traurig bin ich schon, dass ich bald gehen muss, aber an meine Zeit und die Menschen hier werde ich immer gern zurückdenken 🙂

Seid gesegnet!                                                                      Eure Julia 😉

MiT Zentral in Laubusch vom 27.-30. September

Herzliche Einladung zum MiT Zentral!

In diesem Jahr findet es vom 27. – 30. September im IBS in Laubusch statt.

Auf euch wartet ein langes Wochenende mit vielen neuen Leuten, spannenden Abendprogrammen und ganz neuen interessanten Seminaren, die euch bei der Arbeit mit Jugendlichen definitiv weiterhelfen können.

Und, habt ihr Lust? … Dann besorgt euch einen Flyer und meldet euch an.

Wir freuen uns auf euch! 😉

 

Gitarren-Workshop vom 14.-16. September

Na, habt ihr Lust, eure Fähigkeiten an der Gitarre weiterzuentwickeln oder erst zu entdecken?

Dann: Herzliche Einladung zum Gitarren-Workshop in Kollm!

An diesem Wochenende habt ihr die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und gemeinsam mit anderen eure Freude an der Musik zu teilen und es ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene an der Gitarre bestens geeignet.

Habt ihr Lust? … Dann nichts wie los und meldet euch an!

Wir freuen uns auf euch! 😉

 

Tischtennis-Turnier im Zollhaus am 11. September

Bald ist es wieder soweit!

Am Dienstag, den 11. September 2018 findet wieder das Tischtennis-Turnier im Zollhaus in Ruhland statt, dieses Jahr schon zum dritten Mal 😉

Herzliche Einladung!

Macht mit und holt euch den heiß begehrten Wanderpokal!

  • Ort: Zollhaus Ruhland, Berliner Straße 29
  • Zeit: 17:00 bis 21:00 Uhr
  • Teilnehmerbeitrag: 1€
  • ANMELDUNG bei Nele Schmidt, per Mail, Telefon oder persönlich

Dieses Jahr werden wir erstmals die MoCo-Bar mit am Start haben, sprich es wird leckere alkoholfreie Cocktails geben.

 

2. Homezone in Ruhland vom 1.- 8. September

Homezone – eine Alltagstfreizeit im Zollhaus

vom 9.-16. Juni haben 14 Jugendliche das Zollhaus zum ersten mal zu ihrem Zuhause gemacht und dort gewohnt.

Neben der Schule am Vormittag gab es am Nachmittag natürlich genug Zeit, um die anderen besser kennezulernen beim Volleyball, Tischtennis, Eis essen, einfach am Strand entspannen und in guten Gesprächen.

Wir haben eine wunderschöne gesegnete Woche hinter uns, in der wir neue Leute kennengelernt haben, in der Freundschaften entstanden oder intensiviert worden sind und in der wir einfach eine geniale gemeinsame Zeit hatten.

Wir alle freuen uns schon aufs nächste Mal 😉

Und dieses nächste Mal ist sogar schon in Planung: vom 1. bis 8. September 2018.

Anmeldeflyer gibt es frisch gedruckt im Zollhaus!

Eure Julia & eure Nele

 

 

Norwegen-Freizeit 2018

Unglaub(l)ich!? 

Das war das Thema unserer diesjährigen Sommerfreizeit in Norwegen. Vom 8. – 21. Juli 2018 machten sich etwa 90 Jugendliche und Mitarbeiter auf, um gemeinsam zwei tolle Wochen zu verbringen.

Wir wohnten in einem großen Haus, direkt an einem See gelegen. Das eröffnete uns die Möglichkeit, so oft wie möglich baden zu gehen und Kanu zu fahren. Auch ein Volleyball – und ein Fußballfeld befanden sich auf unserem Gelände, auf denen man aktiv werden konnte. Das Wetter hat echt super mitgespielt. Die ganzen zwei Wochen hatten wir strahlenden Sonnenschein und immer um die 30 ° Celsius, was sonst gar nicht typisch für Norwegen ist.

Natürlich haben wir auch inhaltlich gearbeitet. Fast jeden Tag gab es eine Bibelarbeit zu einem anderen Un-Wort, z. B. (Un)sicher, (Un)liebsam, (Un)wegsam oder (Un)bequem, mit denen sich die Teilnehmer in ihren Kleingruppen nochmal intensiver beschäftigten.

Natürlich durfte auch ein Tagesausflug nicht fehlen. An einem Tag sind wir nach Oslo gefahren und hatten dort die Möglichkeit, Norwegen auf eine ganz andere Art und Weise kennenzulernen.           Außerdem gab es eine Tageswanderung, die uns durch Wald, Feld und ab und zu auch auf asphaltierten Straßen entlanggeführt hat.

Die Abendprogramme waren wie jedes Jahr wieder bunt gemischt. Bei Angeboten wie einem Quizabend, einem Spieleabend, einem Gebets – und Lobpreisabend oder einem Krimiabend war für jeden etwas passendes dabei. Unser letzter gemeinsamer Abend war der Segnungsabend. An diesem Abend konnten die Teilnehmer für sich beten und sich segnen lassen. Für die meisten war es wieder ein sehr emotionaler Abend, weil am letzten Abend natürlich auch immer der Gedanke vom Abschied mitschwingt.

Wir hatten alle wieder eine „(un)glaublich“ schöne, sonnige, gesegnete Sommerfreizeit. Wir haben neue Leute kennengelernt, Freundschaften geschlossen und ich bin sicher, alle warten schon ganz gespannt auf die nächste Sommerfreizeit 😉

Julia Bär
(BFDlerin)

Gitarren-Wochenende in Kollm

Vom 4.-6. Mai 2018 trafen sich 22 Jugendliche und Erwachsene in Kollm, um gemeinsam Gitarren zu spielen.

Bei zwei Anfänger- sowie einer mittleren und einer Profigruppe konnte sich jeder entsprechend seiner Leistungen einordnen und viele neue Lieder, Griffe, Anschlagtechniken … dazulernen.

Außer zur musikalischen Weiterbildung gab es natürlich auch Zeit zum Volleyball spielen, Trampolin springen, Karten spielen oder einfach nur zum Ausruhen und das tolle Wetter zu genießen 🙂

Der Höhepunkt des Wochenendes war der Samstagabend, an dem den anderen Gruppen die einstudierten Lieder präsentiert wurden. Da unser Raum nur durch ein paar Nachttischlampen erhellt wurde war es eine sehr gemütliche Atmosphäre und es hat den Abend nochmal zu etwas ganz Besonderem gemacht.

Den Abschluss unseres Wochenendes bildete der Gottesdienst der Gemeinde in Kollm, den wir gemeinsam gestalten durften.

Es war ein sehr musikalisches, intensives und sehr schönes Wochenende und vielleicht sieht man ja den ein oder anderen beim nächsten Gitarren-Wochenende im Herbst wieder 😉

Spielecup-Halbfinale in der JG Ruhland

Am Dienstag, dem 20. März 2018 fand in der JG in Ruhland das Spielecup- Halbfinale statt, in diesem Jahr mit dem Spiel „Tumblin Dice“. In mehreren Duellen traten die Jugendlichen gegeneinander an und am Ende wurde Michael Urbanski zum Sieger gekrönt 🙂

Am 20. April beim Spielecup- Finale werden uns Melanie und Matthias Manig vertreten. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!